Tipps und Tricks

Hier findet ihr einige Tipps und Tricks, die wir vor unserer Abreise selbst erst gelernt haben.. vielleicht hilft es dem einen oder anderen ja mal weiter.

Handyvertrag stilllegen

Bei einem o2-Vertrag kein Problem: Im Kundencenter oder im o2-Forum ein Formular zur Stilllegung des Vertrages beantragen und ausfüllen. Nähere Informationen auf der o2-Website hier.

Gesetzliche Krankenversicherung stilllegen

Wer wie wir über 25 Jahre alt ist und somit nicht mehr automatisch familienversichert ist, tut sich gut daran die heimische Krankenversicherung für die Zeit des Auslandsaufenthalts stillzulegen. Das spart die monatlichen Gebühren von weit über 100€/Monat. Dazu muss man sich eine vollwertige Auslandskrankenversicherung zulegen und sich mit diesem Nachweis und dem Abflug-Flugticket und kurzem Anschreiben bei der Versicherung melden (evtl zuvor telefonisch abklären). WICHTIG: Ihr müsst für “unbestimmte Zeit” im Ausland sein, damit ihr euren Vertrag stilllegen könnt (kontrollieren tut das aber angeblich niemand..). Sobald ihr wieder im Heimatland seid, euer Einreise-Flugticket mit kurzem Einschreiben einschicken und schon wird eure Mitgliedschaft wieder reaktiviert.

Wer noch völlig unbedarft bezüglich Auslandsversicherungen und zwischen 16 und 39 Jahren alt ist, kann guten Gewissens bei dem Allianz ELVIA YoungTravel Work&Learn Tarif anfangen – für uns ein guter Kompromiss aus Preis und Leistung.

Visa beantragen

Für die USA benötigt man ein ESTA. Dieses ist 3 Jahre gültig und muss nur zum Zeitpunkt der Einreise, nicht für den gesamten Aufenthalt, gültig sein. Man kann es von Deutschland aus online auch direkt vor der Abreise beantragen, ansonsten im Notfall noch vor Ort am Flughafen. Dann steigen allerdings die Gebühren von regulär 14$ stark an. Soweit so einfach.

Komplizierter ist das ganze für Australien. Wer wie wir einen stop-over Flug über bspw Sydney bucht mit 1 Tag Aufenthalt und eben mit diesen Daten die Website der australischen Einwanderungsbehörde füttert, der erhält die Info: du brauchst ein Transit-Visum. Gültig für bis zu 72h, usw usw. Soweit so gut – nur muss man dazu Formulare ausfüllen und ausdrucken, mit Reisepass oder beglaubigten Kopien nach Berlin schicken etc. Im Gegensatz dazu, geschickterweise, kann man aus den “visa waiver Staaten”, also auch aus Deutschland, einfach das eVisitor Visum beantragen: gültig für 12 Monate mit max 3 Monaten Aufenthalt am Stück, einfach online beantragbar, ebenfalls kostenlos und man hat den Bescheid nach wenigen Stunden.
Warum also kompliziert wenn es auch einfach geht?! Man darf sich nur nicht immer auf die erstbeste Informationsquelle verlassen, sondern muss eben doch auch mal genauer nachforschen. Das spart häufig, wie in diesem Fall, Zeit, Geld und Nerven!

 

 

 

Bitte beachtet, dass wir für alle hier geteilten Informationen keine Garantie, Haftung o.ä. gewähren können. Eure Handlungen sind letztendlich eure eigene Verantwortung!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *